Tunesien 2004
Das zweite mal
 
 

Tunesien 2004

Im Jahre 2004 sind wir mit insgesamt 8 Fahrzeugen vom Team-Off-Road-Beckum nach Tunesien gefahren. Um eins vorab zu sagen, es war nicht so gut weil der Sand in der Wüste nicht befahrbar war. Dies liegt daran das der Wind die Dünen mal wieder umgeschaufelt hat. Dann ist der Sand so weich, dass er kaum befahrbar ist. Die Bezeichnung Sand ist hier nicht richtig, Staub würde eher zutreffen (Genannt Fesh Fesh) Diese ungünstigen Verhältnisse waren auch immer wieder in den nächsten Tagen der Reise zu spüren. Wenn man in vorherigen Touren ca. 50 Km am Tage geschafft hat, waren es auf der jetzigen Tour gerade mal 5 KM. Der Sand war so weich, dass es auch nicht an anderen Stellen ging. Alle Fahrzeuge haben sich mehrmals am Tage immer wieder festgefahren. Als die Bergungen der Fahrzeuge überhand nahmen, haben wir alle weiteren Versuche im Sand abgebrochen. Es sind einige Schäden an den Fahrzeugen entstanden. Ich selber bin über das Abschleppseil von Zugfahrzeug gefahren was mich bergen wollte. Das Seil hatte sich, ohne dass ich es merkte, um das Vorderrad gewickelt und anschließend die ganze Aufhängung verbogen. Mit einer Notreparatur und Bremsen an drei Rädern ging es erstmal weiter. Die restlichen Tage der Reise, die uns zur Verfügung standen, haben wir uns wie Touristen verhalten und Sehenswürdigkeiten von Tunesien besichtigt.