.
 
 
Kroatien 2013
3 Wochen Urlaub im Camperparadies
 
 

Urlaub 2013

Nachdem uns der erste Kroatienurlaub im Jahre 2012 so gut gefallen hat, haben wir uns entschieden, auch 2013 wieder dort Urlaub zu machen. Wir beabsichtigen zuerst die Plitvicer Seen zu besichtigen und dann auf der Autobahn schnell gen Süden zu fahren. Als erstes Ziel war die Halbinsel Peljesac geplant, danach wollten wir die Küstenstraße wieder Richtung Norden fahren und so ca. alle 2 – 3 Tage einen anderen Campingplatz aufsuchen. Da wir uns dieses Jahr eine ACSI-Card besorgt hatten, haben wir im Voraus einige entsprechende Campingplätze ausgesucht, weil wir noch innerhalb der Vorsaison unterwegs sind. Doch eines nach dem anderen. Bevor wir uns Richtung Kroatien auf den Weg machen, besuchen wir zuerst, wie jedes Jahr die Allrad-Messe in Bad Kissingen und verbringen dort einige schöne, wenn auch sehr nasse Tage zusammen mit Freunden. Im weiteren Bericht wird jeweils der KM-Stand unseres Wohnmobils angegeben, damit man sich vorstellen kann, wie weit wir jeweils gefahren sind. Datum Ort/Ereignis KM-Stand


29.05.13 Bad Kissingen, Messe „Abenteuer Allrad“ 42.000


01.06.13 Gaishorn am See (Österreich) , Stellplatz am Sportplatz 42.546


02.06.13 Korana Camp (Kroatien), toller weitläufiger Campingplatz 42.928 und Besuch der Plitvicer Seen mit einem kostenlosen Busshuttle am nächsten Tag, ein sagenhaftes Naturerlebnis bei 20 Grad


04.06.13 CP Solaris, Sibenik – große Anlage mit Pool und vielen 43.126 Angeboten für Groß und Klein. Wir stehen in der zweiten Reihe mit Blick aufs Meer. 06.06.13 Camping Nevio, Orebic (Peljesac), ein terassenförmig 43.126 angelegter Platz mit Blick aufs Meer. Wir haben mittler- weile 25 Grad und verbringen die Tage mit chillen, essen gehen und Dieter hat seinen ersten Kontakt mit dem Meer.


09.06.13 Camping Viter, Zaostrog an der Markarska Riviera, ein 43.361 kleiner Platz, der wohl von vielen Wohnmobilisten als Durchreiseplatz genutzt wird, daher viel Unruhe. Vor dem Platz verläuft die Straße und dann kommt direkt der Strand, im Juni noch relativ ruhig. An der Straße sind einige Andenken- stände und Restaurants.


10.06.13 Vranjica Belvedere Camping, Seget Vranjica (Alternative zum 43.486 Camping Rozac, der schon voll war) – großer Platz mit Restau- rant, Pizzeria und Supermarkt, trotzdem ruhig. Täglich fährt von dort aus mehrmals ein Boot nach Trogir, eine mittelalterliche Stadt, die uns schon im letzten Jahr in ihren Bann gezogen hat. Wir besuchen auch wieder den Markt und kaufen frisches Obst und Gemüse.


12.06.3 Oaza Mira Camping, Drage, superschöne Anlage mit verschie- 43.579 denen Wasserspielen im Sanitärbereich und großem Pool und Kiesstrand. Nebenan ein tolles Restaurant mit Meerblick, in dem wir abends lecker und preiswert essen. Ein kleiner aber feiner Platz, der beste nach unserem Geschmack. Leider werden wir in der Nacht von einer Mückenplage heimgesucht, deshalb fahren wir am nächsten Tag weiter.


13.06.13 Camp Filko, Sveti Petar – hier waren wir schon im letzten Jahr, 43.600 ein kleiner Platz mit Steinterrassen statt Kiesstrand. Wir stehen wieder direkt am Meer. Es ist sonnig, allerdings sehr windig bei 25 Grad. Nachmittags kommt wieder der Eiswagen „Njam Njam“


14.06.13 Zaton Camping, Nin – ein sehr großer Luxus-Campingplatz mit 43.633 mehreren Stränden u.a. ein extra angelegter Sandstrand und Pool-. anlage und einer Ministadt mit Geschäften und Restaurants. Abends gibt es Lifemusik und Tanz in der Anlage am Strand. Wir haben hier allerdings keinen TV-Empfang, weil die Plätze von Bäumen beschattet werden.


15.06.13 Camping Seline Pisak bei Starigrad, kleiner Platz in Privathand 43.685 mit ganz neuen gepflegten Saniäranlagen. Wir haben einen Stellplatz mit direktem Blick aufs Meer. In den Tagen zuvor hatte hier eine heftige Bora gewütet. Wir hatten wohl im Süden nur die Ausläufer erlebt. Wir haben mittlerweile 27 Grad und ver- bringen einige ruhige Tage dort. Im Dorf sind fußläufig ein Restaurant, eine Eisdiele und ein kleiner Supermarkt zu erreichen, direkt am Platz bekommt man Brot, Kuchen und kalte Getränke. Beim Campingplatz- betreiber bekommt man „selbst gezapften“ Wein.


18.06.13 Sibinj Camping bei Klenovica – dieser Platz hatte uns aufgrund 43.806 seiner Lage im letzten Jahr sehr gut gefallen. Dieses Jahr kam Dieter allerdings kaum in den Schlaf weil nachts die LKWs dort entlang- ratterten. Auf dem Rückweg sahen wir, dass die Straße dort jetzt repariert wird, vielleicht ist es in Zukunft nicht mehr so laut. Das kleine Restaurant am Platz war für uns ein Reinfall. Wir haben dort viel Geld gelassen und hatten kaum etwas auf dem Teller. Es ist für uns mit 32 Grad sehr heiß. Daher bedauern wir es nicht besonders, dass wir am nächsten Tag Kroatien verlassen müssen.


19.06.13 Seehäusl Camping, Chieming-Stöttham am Chiemsee mit klein- 44.301 nem Badestrand, kostenlosen Tretbooten und ausgezeichnetem Restaurant. Leider tummeln sich dort aufgrund der gerade zu- rückgegangenen Überflutung massig viele Mücken, man kann Sich draußen kaum aufhalten. Aber wir haben von unserem Nor- wegen-Schweden-Trip noch Antibrumm forte, das hilft. Am über- nächsten Tag machen wir uns auf die Rückreise nach Beckum.



 
.